Verdejo V-Malcorta

Bodegas Javier Sanz - Verdejo V-Malcorta 2018

Rebsorte: Verdejo
AnbauregionRueda - Spanien
WeingutBodegas Javier Sanz
WeinartWeißwein
GeschmackTrocken
Weinstilfruchtig, kraftvoll, komplex, aromatisch
Alkohol13%
17,50 € *
0.75 l Flasche (23,33 € * / 1 l)

inkl. 16% MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage, Lagerbestand > 12 Flaschen

- +
Beschreibung

Aromen und Geschmack: Intensives Strohgelb im Glas mit einer intensiven aber feinen Nase mit floral-fruchtigen Aromen von Jasmin sowie saftigen Zitrusfrüchten und reifer Birnenaromatik. Am Gaumen eine cremige Struktur mit lebendiger und druckvoller Frische, begleitet von mineralischen Feuersteinartigen Noten. Reifes gelbes Steinobst, Weinbergspfirsich aber auch Kräuternoten von Arnis, Fenchel bis Thymian sowie nussigen Aromen mit nachfolgend unendlich lang andauerndem Abgang.

Speisenbegleitung: Gegrillter und geräucherter Fisch sowie kalte Suppen

Auszeichnungen:

Bodegas Javier Sanz

Bereits seit über 150 Jahren hat die Bodegas Javier Sanz ihren Sitz in dem kleinen Weinort La Seca im spanischen Rueda. Der Winzer Javier Sanz verbindet heute moderne Technologie mit traditionellem Wissen und den Wurzeln der Region. Das Rueda ist neben dem Rias Baixas die Weißweinhochburg Spaniens, in deren Mittelpunkt die Rebsorte Verdejo steht. Kaum jemand weiß die Vorteile dieser Rebsorte so gut zu nutzen wie Javier Sanz. Seine ältesten Rebstöcke reichen auf das Jahr 1863 vor der Reblauskatastrophe zurück. Qualität kommt bei ihm ganz klar vor Quantität und nachhaltiger Weinbau gehört als Voraussetzung dazu. 

Vinifikation
Terroir: Der Verdejo-Klon Malcorta war fast ausgestorben bevor Javier Sanz ihn reaktivierte. Der Name bedeutet übersetzt so viel wie "schwer zu schneiden", der Grund für die Vernachlässigung. Die intensiven und besonderen Aromen dieses Klons zeigen die Besonderheit dieses Klons. Tonhaltige Böden mit dicker Kieselgeröllschicht mit guter Drainage. Kontinentalklima auf einer Höhe von 700m mit großen Tag-/Nachttemperaturschwankungen, welche die aromatisch und frisch macht.
Ausbau: Sehr späte Handlese der kleinen Trauben an Buschreben. Kaltmazeration mit 24 Stunden Maischestandzeit für eine gute Extraktion der Aromen und Phenole. Kühle Vergärung bei 15 Grad zur Erhaltung der Primäraromen dieser Rebsorte. Ausbau und Vergärung im Edelstahl.

Bodegas Javier Sanz

Bereits seit über 150 Jahren hat die Bodegas Javier Sanz ihren Sitz in dem kleinen Weinort La Seca im spanischen Rueda. Der Winzer Javier Sanz verbindet heute moderne Technologie mit traditionellem Wissen und den Wurzeln der Region. Das Rueda ist neben dem Rias Baixas die Weißweinhochburg Spaniens, in deren Mittelpunkt die Rebsorte Verdejo steht. Kaum jemand weiß die Vorteile dieser Rebsorte so gut zu nutzen wie Javier Sanz. Seine ältesten Rebstöcke reichen auf das Jahr 1863 vor der Reblauskatastrophe zurück. Qualität kommt bei ihm ganz klar vor Quantität und nachhaltiger Weinbau gehört als Voraussetzung dazu. 

Zum Winzer
Details
ArtikelnummerSJS0918
Alkohol13%
Restzucker1,4 g/l
Säure5,7 g/l
Trinktemperatur8-10 Grad
Lagerfähigkeit2025+
VerschlussKork
AllergeneSulfite
BioNein
Besonderheitenvegan
Abfüller/Inverkehrbringer: Javier Sanz,Calle San Judas, 2, 47491 La Seca, Valladolid, Spanien

Bodegas Javier Sanz

Bereits seit über 150 Jahren hat die Bodegas Javier Sanz ihren Sitz in dem kleinen Weinort La Seca im spanischen Rueda. Der Winzer Javier Sanz verbindet heute moderne Technologie mit traditionellem Wissen und den Wurzeln der Region. Das Rueda ist neben dem Rias Baixas die Weißweinhochburg Spaniens, in deren Mittelpunkt die Rebsorte Verdejo steht. Kaum jemand weiß die Vorteile dieser Rebsorte so gut zu nutzen wie Javier Sanz. Seine ältesten Rebstöcke reichen auf das Jahr 1863 vor der Reblauskatastrophe zurück. Qualität kommt bei ihm ganz klar vor Quantität und nachhaltiger Weinbau gehört als Voraussetzung dazu. 

Zum Winzer